I Runde:

 

 In der ersten Runde des Wettbewerbs müssen die Teilnehmer eines der untenstehenden Werke für ihre jeweilige Gruppe auswählen.

Gruppe I – Geige:

 

 

L. van Beethoven - Rondo in G-Dur WoO 41

L. van Beethoven - Sechs Deutsche Tänze WoO 42

L. van Beethoven - Allegro con Variazioni - 6. Sonate Op. 30 Nr. 1

L. van Beethoven - Tema con Variazioni Andante con Moto - 1. Sonate Op. 12 Nr.1

Gruppe II – Geige:

 

 

L. van Beethoven - Andante piu Tosto Allegretto und Allegro Piacevole – 2. Sonate in A-Dur Op. 2 Nr. 2

L. van Beethoven - Adagio con molto Esspressione und Rondo, Allegro molto 3. Sonate in es-moll Op. 12 Nr. 3

L. van Beethoven - Andante Scherzoso, piu Allegretto and Allegro molto – 4. Sonate in a-moll Op. 23

L. van Beethoven-Tempo di Minuetto ma molto Moterato e Grazioso und Allegro Vivace – 8. Sonate in G-Dur Op. 30 Nr.3

Gruppe III – Geige:

 

 

L. van Beethoven - Adagio molto Esspressivo Scherzo Allegro molto Rondo Allegro ma non troppo – 5. Sonate in F-Dur Op. 24

L. van Beethoven - Allegro con Brio Adagio Cantabile – 7. Sonate in c-moll Op. 30 Nr. 2

L. van Beethoven - Andante con Variazioni–9. Sonate A-Dur Op.47

L. van Beethoven - Adagio Esspressivo Scherzo Allegro Poco Allegretto – 10. Sonate in G-Dur Op. 96

Gruppe I – Klavier:

 

L. van Beethoven - Sonatine in G-Dur Anh. 5 Nr. 5

L. van Beethoven - Sonatine in F-Dur Anh. 5 Nr. 6

L. van Beethoven - Sechs Variationen über ein Schweizer Lied WoO 64

L. van Beethoven - Sechs Variationen über „Nel cor più non mi sento“ WoO 70

Gruppe II – Klavier:

 

 

L. van Beethoven - Sechs Variationen in G-Dur WoO 77

L. van Beethoven - Neun Variationen über einen Marsch von Dressler WoO 63 (1. Vassung)

L. van Beethoven - Rondo in C-Dur Op.51 Nr.1

L. van Beethoven - Eine aus den drei Sonaten WoO 47 („Kurfürsten-Sonaten“)

Gruppe III – Klavier:

 

 

L. van Beethoven - Sonate in E-Dur Op. 14 Nr. 1

L. van Beethoven - Sonate in G-Dur Op. 14 Nr. 2

L. van Beethoven - Sonate in f-moll Op. 2 Nr. 1

L. van Beethoven - Sonate in A-Dur Op. 2 Nr. 2

Gruppe I – Cello:

 

 

L. van Beethoven - Cavatine für Cello und Klavier

J. S. Bach - Menuetto I&II aus der Suite G-Dur

J. S. Bach - Bourre I&II aus der Suite C-Dur

Gruppe II – Cello:

 

 

L. van Beethoven - Sonate in F-Dur Op.5 Nr.1 - 1. und 2. Satz: Adagio sostenuto und Allegro

L. van Beethoven - Sonateing -moll Op. 5 Nr. 2 - 1. und 2. Satz: Adagio sostenuto ed espressivo und Allegro molto piu tosto presto

Gruppe III – Cello:

 

 

L. van Beethoven - Zwölf Variationen über „Ein Mädchen oder Weibchen“ aus Mozarts „Zauberflöte“ in F-Dur Op. 66

L. van Beethoven - Zwölf Variationen über ‘See the conqu'ring hero comes’ in G-Dur WoO 45

L. van Beethoven - Sieben Variationen über „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ aus Mozarts „Zauberflöte” in Es-Dur WoO 46

Kammermusik – Duo Geige / Klavier:

 

 

Siehe Programm für Gruppe III – Geige

Kammermusik – Duo Cello / Klavier:

 

Siehe Programm für Gruppe III – Cello

Kammermusik – Klaviertrio:

 

 

1. Satz au seinem der Trios: L. van Beethoven - Klaviertrios Op. 1

Kammermusik – Duo Geigentrio:

1. Satz aus einem der Trios: L. van Beethoven - Geigentrios Op. 1 Nr. 1, Nr. 2, oder Nr. 3

Kammermusik – Streichquartet:

1. Satz aus einem der Quartette: L. van Beethoven - Streichquartette Op. 18

Runde II:

 

 

Solisten: In der II Runde des Wettbewerbs sind die Teilnehmer frei in der Wahl ihres Programms. Es muss auswendig vorgetragen werden. Es darf lediglich keine Wiederholung des Stückes der I Runde stattfinden und die Teilnehmer müssen sich an das jeweilige Zeitlimit halten.

Gruppe I: Maximale Spielzeit – 10 Minuten

Gruppe II: Maximale Spielzeit – 15 Minuten

Gruppe III: Maximale Spielzeit – 20 Minuten

Kammermusik:

Die verbleibenden Sätze aus dem für Runde I aus gewählten Werk